"Es bgibt zwei großartige Tage im Leben - der Tag, an dem wir geboren wurden, und der Tag, an dem wir entdecken warum."

William Barday


Was ist Shiatsu, wo kommt es her?

Shiatsu gehört zu den 5 Säulen aus der Traditionellen Chinesische Medizin (TCM). Eine Heilkunde, die sich im ostasiatischen Raum seit ca. 5000 Jahren entwickelt hat. Ende der 1970er Jahre wurde Shiatsu dann auch in den USA und Europa verbreitet.

 

Seine tiefen Wurzeln liegen in der umfassenden, spirituellen Weisheit des Taoismus. Es besitzt sowohl theoretische als auch spirituelle Strukturen.

 

Seine Anwendung bezieht sich auf den ganzen Menschen. Es geht darum, eine gesunde Harmonie für den Körper, die Seele und den Geist zu erreichen.

 

Shiatsu bedeutet Fingerdruck und ist eine Form von Körperarbeit.

 

Die grundlegende Bedeutung des Shiatsu ist, den freien Fluss der Lebensenergie zu ermöglichen.
Shiatsu ist eine Massage am ganzen Körper. Sie wird am Boden auf einem Futon ausgeführt. Bei dieser Variante hat der Anwender die Möglichkeit, den Körper vielseitig zu bewegen. Der Empfänger fühlt sich sicher, da er nicht, wie an einer Liege, herunterrollen kann.


Während der Massage wird das natürliche Gewicht des Gebers meist über Daumen- und Händedruck entlang der energetischen Bahnen (Meridiane) und Punkte auf den Körper des Empfangenen übertragen. Manchmal finden auch Ellenbogen und Knie ihren Einsatz.


Dehnen, Drehen und Strecken des Körpers sind wichtige Elemente aus der Massage. Außerdem werden die Gelenke bewegt, die Muskeln massiert.


Die Massage wirkt durch ihre Einfachheit. Die Energie wird ins Fließen gebracht, wodurch sich der optimale Turnus des Empfängers einstellt.

Zunächst wird bei einem Gespräch beleuchtet, mit welchem Anliegen die Anwendung durchgeführt werden soll. Anschließend, während der Shiatsu-Massage lässt sich feststellen, wie die Elemente momentan beschaffen sind. Sind sie „voll“ oder „leer“, im fluss oder zu fest. Darauf baut sich eine Anwendung auf.
Über das unten erklärte Wandlungsphasenmodell erhält der Anwender einen Überblick über das Energieniveau des Empfangenen. Welche Elemente im Ungleichgewicht sind und wo es Unterstützung bedarf.

Die Massage ist relativ sanft und dauert etwa 1 Stunde.